Spielbericht ESV Selzthal – SV Rohrmoos 0:1

Nach einem knappen Auswärtssieg in Selzthal dürfen wir uns über einen gelungenen Saisonstart freuen.

Das ewige Warten auf das erste Dorfligamatch in diesem Jahr war für den ESV Lok Selzthal und den SV Rohrmoos-Untertal pünktlich um 15 Uhr endlich vorbei. Mit sieben angereisten Fans war der SVR deutlich in der Minderheit, was sich aber von der Geräuschkulisse her kaum bemerkbar machte.

Es war auch nicht der Fall, dass sich die Spieler ungeduldig wie freigelassene Kampfhähne ins Geschehen stürzten. Während der gesamten Partie waren beide Mannschaften stattdessen sehr um Kontrolle und die Einhaltung der defensiven Grundordnung bemüht. Das gelang den Teams recht gut und wenn es wenig Fehler gibt, kommen auch wenig Torchancen zustande. Fehler können aber auch erzwungen werden, und davon war gerade in der ersten Halbzeit wenig zu sehen.

So plätscherte die Begegnung ein wenig dahin und irgendwann plätscherte es auch für eine Viertelstunde vom Himmel. Es waren gar nicht wenig Besucher auf der größten überdachten Dorfliga-Tribüne des Ennstals, aber die schienen nicht sehr begeistert zu sein und blieben eher ruhig.

Die Ruhe wurde nach 35 Minuten ein wenig gestört, als sich der SV Rohrmoos auf der rechten Angriffsseite erstmalig gekonnt in den Strafraum kombinierte und Kapitän Andreas Stocker mit einem Flachschuss den Pfosten traf.

Für die Freunde von Strafraumszenen und torgefährlichen Abschlüssen war bis zum Pausenpfiff sonst nicht viel geboten. Auch einige kurze musikalische Einlagen vom Stadion-DJ oder der probenden Live-Band halfen wenig.

Direkt nach dem Wiederanpfiff versuchten es die Selzthaler mit einem Schuss von der linken Seite, der sich in hohem Bogen in Richtung Tor senkte, wo SVR-Goalie Raphael Sablatnig aufmerksam blieb und den Ball über die Latte ablenkte. Die Gastgeber wollten etwas verändern und führten deshalb nach 50 Minuten bereits ihren vierten Spielerwechsel durch. Die Wirkung blieb bescheiden.

Im letzten Spieldrittel waren die Rohrmooser im Offensivspiel die aktivere Mannschaft. In der 65. Minute dribbelte sich Andreas Zechmann in den gegnerischen Strafraum, traf aber bei seinem Schussversuch nur seinen Mitspieler Georg Skopek. In der 78. Minute setzte Zechmann einen direkten Freistoß knapp neben das Tor.

Die Entscheidung brachte in der 83. Spielminute ein energischer Einsatz von Georg Skopek, der sich an der linken Angriffsseite durchsetzte und ins Zentrum passte, wo der erst kurz vorher eingetauschte Sebastian Trinker freistehend zum Führungstor vollstreckte.

Zu einer Schlussoffensive des ESV Selzthal kam es nicht mehr, so dass der SV Rohrmoos in einem schweren Auswärtsspiel einen wertvollen Dreier anschreibt. Die Flucht vor dem anschließenden Wolkenbruch ist noch knapp geglückt.

Schlussfolgerung:

Mit solchen Erfolgen werden Meisterschaften gewonnen! Tatsächlich waren besonders bei prominenteren Wettbewerben am Ende oftmals Mannschaften erfolgreich, die in ihren Spielen wenig Angriffsaktionen der Gegner zugelassen haben, taktisch stabil waren und sich meistens kurz vor dem Schlusspfiff mit einer entscheidenden Aktion die Punkte gesichert haben. Das ist für den Anfang mit vielen Ungewissheiten zweckmäßig und gut. Es wird in den nächsten Wochen Spiele geben, die komplett anders verlaufen. Dafür sorgen allein schon die unterschiedlichen Plätze und die Verschiedenartigkeit der Mannschaften in der Dorfliga.

Aufstellung:

Tormann
Raphael Sablatnig

Verteidigung
Thomas Stöckl, Toni Stocker, Matthias Stocker, Gerhard Fischbacher

Mittelfeld
Tobias Huemer (ab 56. Michael Wiesbauer), Andreas Stocker (ab 64. Lukas Knauss), Andreas Zechmann, Alexander Hutegger

Sturm
Stefan Scherz (ab 81. Sebastian Trinker), Georg Skopek

Die Ergebnisse der Runde 1

DatumHeimErgebnisseAuswärts Datum Uhrzeit
2020-08-11 13:19:1911. August 20200 - 9 29.08.2020 17:00
2020-08-11 13:31:4111. August 20201 - 1 29.08.2020 18:00
2020-08-11 13:32:3611. August 20204 - 0 28.08.2020 19:30
2020-08-11 13:38:0911. August 20200 - 1 29.08.2020 15:00

Schreibe einen Kommentar