Vorbericht zur Frühjahrsrunde der 36. Ennstaler Dorfmeisterschaft

JAWOI, da ist sie wieder! Die Frühjahrsrunde der Ennstaler Dorfmeisterschaft kehrt nach drei Jahren endlich zurück.

COVID lebt, ist aber nicht mehr so wichtig. Dem Fußball-Vergnügen auf den Dorfliga-Plätzen steht damit momentan nichts im Weg. Wir freuen uns wie die Bären auf ihre erste Mahlzeit nach der Winterruhe. Es erwarten uns sechs spannende Spielrunden und ein Saisonfinale am 11. Juni 2022 in Donnersbach, das nach jahrelanger Vorbereitung sicher großartig wird.

Zum dritten Mal in Folge hat unser SV Rohrmoos-Untertal die Herbstmeisterschaft als Klassenbester absolviert. Ganz gleich, wie die zwei letzten Meisterschaften offiziell gewertet wurden, ist eine abgebrochene Saison immer wie eine unvollendete Symphonie. Und kein Komponist wünscht sich, dass nur sein halbes Werk öffentlich gespielt wird. So will unsere Mannschaft unbedingt die Chance nutzen, die erste vollständige Dorfmeisterschaft seit 2018/19 erfolgreich zu beenden.

Im Herbst blieb der nunmehr mehrjährige Titelverteidiger unbesiegt, doch die Punktgewinne mussten oft hart erarbeitet werden. Mit dem SV Mitterberg lauert der schärfste Verfolger nur drei Punkte dahinter. Der SV Union Haus, der sich im Nachtragsspiel gegen FC Donnersbach 1:0 durchsetzte, ist auch noch ein stark zu beachtender Kandidat im Titelkampf. Für die anderen Teams kann es sich nur mit einer perfekten Rückrunde bei gleichzeitig schwächelnden Favoriten ausgehen, aber Kopf hoch – im Sport gibt es oft wundersame Geschichten.

Die aktuelle Tabelle

Pos.ClubSPSUNTGTTDP
1128403392428
2126332191221
3127053126521
4125072032-1215
5124262129-814
6123272033-1311
7122371523-89

Wir waren wieder einmal so leichtfertig, dass wir keine Spione beauftragt haben, wertvolle Informationen über Neuzugänge, taktische Änderungen oder den aktuellen Fitnesszustand der Konkurrenten zu erfahren. Die Sozialen Medien sind leider noch weniger aussagekräftig als die Kriegspropaganda in Osteuropa. Einzige Ausnahme ist der SV Mitterberg, dem wir an dieser Stelle zum sehr gelungenen und unterhaltsamen Instagram-Auftritt gratulieren. Das sieht nach einem guten Konzept aus, und so dürfen wir zweifellos mit einem explosiven und beinharten Gegner rechnen. Wenn es zum Spitzenspiel am 28. Mai kommt, wird es auf jeden Fall einer der Höhepunkte eines großen Sportfestes.

Was die anderen Mitbewerber außer Eisschiaßn und Preiskarschtln im letzten halben Jahr getrieben haben, ist nicht leicht feststellbar. Vielleicht wollen wir es gar nicht wissen. Der ESV Selzthal war im Herbst wenig erfolgreich, aber das Auswärtsmatch ist dort nie ein leichtes und die Besetzung oft überraschend. Das Derby gegen Pichl/Forstau ist immer brisant und die Truppe hat im Herbst auch zwischendurch mit zwei Kantersiegen überzeugt. Dem SV Kleinsölk ist es in der Hinrunde gelungen, auswärts im Untertal einen Punkt zu holen, was davor drei Jahre lang kein Dorfliga-Klub geschafft hat. Das Retour-Match in der Sölk wird gewiss eine schwere Herausforderung. 

Der FC Donnersbach war in den letzten Jahren meistens nur am See eine Macht, aber die Ausrichtung des Finals ist eine Zusatzmotivation und wenn die Fitness passt, sind sie jederzeit siegfähig. Es wäre natürlich völlig töricht, den SV Union Haus nach einer eher durchwachsenen Herbstrunde zu unterschätzen. Wenn es beim Finalturnier wieder zu einem „echten“ Endspiel kommt, werden sie eine Elf auf den Platz schicken, die „hoaß wia Bradlfett“ ist.

Auch wenn die sieben teilnehmenden Vereine sich in einigen Bereichen deutlich unterscheiden, ist jeder ein hervorragender Veranstalter und um das Leib und Wohl der Zuschauer sehr bemüht. Wir hoffen auf stimmungsvolle Partien auf allen Plätzen und können Dir/Euch nur empfehlen, möglichst oft dabei zu sein.

Schreibe einen Kommentar