Zum   Frühjahrsrundenauftakt   haben   wir   unser   Zelt   im idyllischen      Sölkner      Au-Stadion      aufgeschlagen. Selbstverständlich        waren        wir        nicht        zum Campingurlaub   gekommen,   vielmehr   ging   es   darum, möglichst   trocken   weitere   drei   Punkte   einzufahren. Bemerkenswerterweise    bestand    fast    die    Hälfte    der ca.   27   Zuschauer   aus   weit   angereisten   SVR-Fans. Am    Platz    war    es    während    der    gesamten    Spielzeit schattig, aber nicht wirklich unangenehm. Das   einsatzfreudige   Team   des   SV   Kleinsölk   war   auch   sichtlich   bemüht,   uns   nicht   das   Gefühl zu   vermitteln,   dass   wir   leicht   und   locker   zu   einem   klaren   Erfolg   kommen,   und   so   soll   es   in der   Dorfliga   ja   auch   sein.   Nach   einem   Eckball   in   der   12.   Spielminute   kam   Nr.   5   höchst lebendig   zum   Kopfball   und   erzielte   prompt   die   Führung   zum   1:0   für   die   Heimischen.   Wirklich schockiert   zeigte   sich   unsere Auswahl   aber   nicht,   und   bereits   zwei   Minuten   später   versenkte Karl   Thaler   einen   sehenswerten   Fernschuss   zum   Ausgleich   im   oberen   linken   Toreck.   Sein erster Saisontreffer war der passende Weckruf.  Vor   allem   das   Passspiel   des   SV   Rohrmoos   funktionierte   fortan   besser,   was   auch   dafür sorgte,   dass   sich   das   Spielgeschehen   zunehmend   in   die   Nähe   des   Strafraums   der   Sölkner verlagerte.   Eine   hervorragende   Idee   hatte   schließlich   in   der   22.   Minute   unser   Stürmer   Georg Skopek,    als    er    mit    einem    eleganten    Heber    Christian    „Grilli“    Fischbacher    auf    die    Reise schickte, der sich die Chance nicht nehmen ließ und zum Führungstreffer vollstreckte. Ein   Ausbau    der    Führung    schien    nur    eine    Frage    der    Zeit    zu    sein,    als    es    plötzlich    den Gastgebern   wieder   einmal   gelang,   bis   zum   gegnerischen   Strafraum   vorzudringen.   Und   als einer     ihrer     Angreifer     etwas     ungezwungen     zu     Boden     stürzte,     entschied     sich     der Schiedsrichter   tatsächlich   dafür,   ihnen   durch   einen   Elfmeterpfiff   die   Chance   zum   Ausgleich zu   ermöglichen.   Nr.   5   war   scharf   auf   den   Doppelpack,   traf   aber   nur   die   Außenstange,   so dass   es   beim   1:2   blieb.   Kurz   vor   der   Pause   hatte   auf   der   anderen   Seite   Michael   Wiesbauer noch   eine   ausgesprochen   gute   Gelegenheit   zum   Torerfolg,   setzte   den   Schuss   allerdings   zu hoch an. Nach   der   Pause   folgte   eine   Phase,   in   der   unserer   SVR-Mannschaft   die   Lockerheit   fehlte,   so dass     von     zielstrebigem     Spielaufbau     wenig     zu     sehen     war.     Das     Flügelspiel     wurde vernachlässigt   und   der   eher   zweikampfintensive   Kick   kam   den   Kleinsölknern   entgegen.   In der   58.   Minute   gelang   dann   aber   doch   die   Vorentscheidung,   die   durch   eine   Angriffsaktion vom    kurz    zuvor    eingewechselten    Mario    Sieder    und    einen    Schuss    von    Tobias    Huemer eingeleitet   wurde.   Der   Abpraller   landete   beim   freistehenden   Christian   Fischbacher,   der   sich wieder mit einem coolen Abschluss schneidig unter die Torlatte bedankte. Nach   zehn   weniger   aufregenden   Minuten   ergab   es   sich,   dass   der   Ball   nach   einem   Eckstoß von   Alex   Hutegger   verlockend   vor   unserem   Kapitän   Andi   Stocker   aufsetzte,   der   daraufhin mit   einem   satten   Rechtsschuss   von   der   Strafraumgrenze   ins   rechte   untere   Eck   den   4:1- Auswärtssieg    besiegelte.    In    der    Schlussphase    waren    auf    beiden    Seiten    kaum    noch torgefährliche   Momente   zu   beobachten.   So   plätscherte   die   Partie   halbwegs   friedlich   bis   zum Schlusspfiff   dahin,   und   wenigstens   die   Hälfte   der   Spieler   verließ   das   Geläuf   zufrieden   und gesund. Während    der    zweiten    Halbzeit    kam    es    zu    einem    ungewöhnlichen    Ereignis,    als    der Schiedsrichter   einem   unserer   treuesten   Fans   einen   Feldverweis   erteilte.   Auslöser   war   eine etwas   zu   laute   und   wohl   auch   überzogene   Bemerkung   über   eventuelle   Trinkgewohnheiten des   Spielleiters.   Wir   gehen   davon   aus,   dass   der   Vorfall   nicht   zu   einer   Spielbesuchssperre führt.    Schließlich    wollen    wir    auf    gar    keinen    Fall    auf    einen    unserer    Sympathisanten verzichten. Resümee: Auch   wenn   es   an   einigen   Stellen   noch   nicht   ganz   kugelrund   gelaufen   ist,   war   der   erste Auswärtssieg    eine    durchwegs    solide    Leistung    und    ein    wichtiger    und    zweckmäßiger Dosenöffner   für   den   weiteren   Saisonverlauf.   Nachdem   der   SV   Haus   gleichzeitig   durch   einen klaren   Heimerfolg   gegen   Donnersbach   seinen   Vorsprung   verteidigt   hat,   ist   wohl   nur   noch   der SV   Rohrmoos   in   der   Position,   für   Spannung   im   Titelkampf   zu   sorgen.   Wir   dürfen   uns   in   den nächsten   Tagen   auf   ein   aufregendes   Derby   gegen   einen   sicher   hochmotivierten   FHC   Pichl freuen. Es   soll   ja   da   ein   bereits   mehrfach   erwähntes   teaminternes   Privatduell   geben,   bei   dem   sich „Grilli“   Fischbacher   in Abwesenheit   von   Stefan   Scherz   wohl   inzwischen   einen   leichten   Vorteil herausgeschossen   hat.   Wenn   wir   richtig   informiert   sind,   bereitet   sich   Scherzi   derweil   in Mexiko    auf    ein    fulminantes    Saisonfinish    vor,    und    auch    darauf    freuen    wir    uns    ganz besonders. Aufstellung: Tormann Mathias Schütter Verteidigung Robin Hutegger, Norbert Knauss, Toni Stocker, Gerhard Fischbacher Mittelfeld    Michael   Wiesbauer   (ab   55   min   Mario   Sieder),   Andreas   Stocker,   Karl   Thaler,   Tobias   Huemer (ab 65 min Alexander Hutegger) Sturm Georg Skopek (ab 80 min Lukas Reiter), Christian Fischbacher (ab 75 min Kurt Stocker) DIE SPIELE DER RUNDE 8 DIE TABELLE
Gelungener Auftakt zur Frühjahrsrunde für den SV Rohrmoos beim Auswärtsmatch in Kleinsölk.
ERSTELLT AM: 29.04.2019
Spielbericht: SV Kleinsölk - SV Rohrmoos 1:4
Ennstaler Dorfmeisterschaft 8. Runde
1:4
(1:2)
Sa, 27.04.2019, 17:00 Au-Stadion Kleinsölk
SV Rohrmoos-Untertal
SV Kleinsölk
BESTE TORSCHÜTZEN BESTE VORLAGENGEBER
Andreas Zechmann 6 Tore Ch. Fischbacher 3 Tore Norbert Knauß 3 Tore Andreas Stocker 2 Tore Peter Weichbold 2 Tore Alexander Hutegger 2 Tore Karl Thaler 1 Tor Mario Sieder 1 Tor Tobias Huemer 1 Tor Stefan Scherz 1 Tor Georg Skopek 1 Tor Norbert Pitzer 1 Tor
Tobias Huemer 2 Vorlagen Meinhard Steiner 2 Vorlagen Peter Weichbold 2 Vorlagen Alexander Hutegger 1 Vorlage Georg Skopek 1 Vorlage Mario Sieder 1 Vorlage Andreas Zechmann 1 Vorlage Michael Wiesbauer 1 Vorlage Sebastian Trinker 1 Vorlage Norbert Knauß 1 Vorlage Stefan Scherz 1 Vorlage

Gelungener Auftakt zur Frühjahrsrunde für den SV Rohrmoos beim Auswärtsmatch in Kleinsölk. Unsere Mannschaft geriet...

Gepostet von SV Rohrmoos-Untertal am Samstag, 27. April 2019
© SV Rohrmoos-Untertal
SV ROHRMOOS-UNTERTAL
Folgt uns!